Vereinschronik

1. FC Niederkirchen e.V.

1923-1926

Erste Bestrebungen zur Gründung eines Fußballvereines in Niederkirchen (ohne Erfolg)

1929-1932

Jahrgänge 1914/15 planen erneute Gründung

Spielfelder: „Hohe Buche“ und Schützenwiese „Vorm Weidenbösch“ mit transportablen Toren

Gemeinde stellte Gelände „Steinrossel“ zur Errichtung eines Platzes zur Verfügung

26.01.1935

Gründungsversammlung in der Wirtschaft Ida Zimmer (heute Folles)

Erste Mitglieder wurden 46 Männer und 1 Frau

Erster Name: TuS Niederkirchen (Turn- und Sportverein)

Erster 1. Vorsitzender: Wilhelm Holzapfel, Niederkirchen

17.05.1935

Bürgermeister Ludwig König wurde erstes Ehrenmitglied

20.10.1935

Erstes Sportfest: "In den Breitwiesen"

15.11.1936

Wechsel des 1.Vorsitzenden: Karl Holzapfel löst Bruder Wilhelm als Vorsitzender ab

1936

Erster offizieller Sportplatzbau „Auf dem Buberg“, heute Platz des Roten Stern Bubach.

Bürgermeister König zweigt zum Platzbau Arbeitskräfte der Notstandsmaßnahme „Bachregulierung“ ab

Einweihung im Sommer 1936: morgens Wettkämpfe in Leichtathletik, mittags im Fußball

1936-1939

Jährliches Sportfest auf dem Buberg

1940-1945

Im Zweiten Weltkrieg keine Fußballspiele

28.10.1945

Erstes Spiel nach dem Krieg: Niederkirchen - Fürth 4:1

Nach dem Spiel: Neugründung des Vereines im Gasthaus Zimmer ("Alte Post") durch 35 Personen; sie spendeten zusammen 42,50 Reichsmark; 1. Satzung TuS Niederkirchen wurde beschlossen. Erster Vorsitzender: Eugen Stoll, Marth

06.01.1946

Erste Aufnahme weiblicher Vereinsmitglieder nach dem Krieg: Else, Lisa, und Martha Müller sowie Hedwig Wagner

25.02.1946

Erstmalige Mitgliederzahl über 100 Personen

1946

Suche nach neuem Standort für Sportplatz

Gemeinde Saal bietet Gelände unterhalb „Katzenborn“ an

Waldabholzung ist nötig

1. Mannschaft spielt bis zur Angliederung an das Saarland in der Gruppe Kusel

Beschaffung von Schuhen und Trikots nur im Tausch gegen Lebensmittel möglich

16.06.1946

Gründung einer Damen-Handballmannschaft mit 16 Spielerinnen.

Statistik 1. Saison: 11 Spiele: 8 Siege; 3 Niederlagen; 60:28 Tore

06.10.1946

Vorstandsbeschluss: Sammlung im Ort für Fußballschuhkauf

März 1947

Damen-Handballmannschaft: erste Teilnahme an Pflichtspielen

April 1947

Platzausbau auf dem Buberg

März 1948

Erneute Platzfrage

17.07.1949

FCN nimmt an 1100-Jahr-Feier Niederkirchen teil

1950

Erstes Pfingstsportfest auf dem Buberg. Turniersieger: Oberkirchen   

Juni 1950

Spieler aus Osterbrücken (bisher Mitspieler bei Verbandsspielen in Niederkirchen) machen sich selbständig; Gründung SV Osterbrücken

20.03.1952

Aufstellung einer neuen Satzung

Saison 1954/55

Erstmalige Gründung einer Jugendabteilung mit einer Jugendmannschaft

A-Jugend: 12 Spieler (3 A-, 8 B-und 1 C-Jugendliche in einer Mannschaft)

Pfingsten 1956

Sportplatzeinweihung neuer Sportplatz Niederkirchen „Steinpforr“

Saison 1957/58

Meisterschaft der 1. + 2. Mannschaft in der C-Klasse

Saison 1959/60

Meisterschaft der 1. Mannschaft in der B-Klasse und Aufstieg in die A-Klasse „Blies/Pfalz“

04.-06.06.1960

Meisterschaftsfeier im Zelt „In der Au“

März 1961

Beschluss zum Bau eines Umkleidegebäudes

18. + 19.08.1062

Brand im Vereinslokal: 35 Trikots, Urkunden und Spielerpässe verbrannt

Herbst 1962

Lehrer Arnold Zimmer wird im Auftrag des SFV Jugendtrainer des FCN

Unter seiner Regie wurde die Zahl der Jugendspieler bis 1966 von 21 auf 72 Spieler erhöht

1963

Umbau Sportplatz nach SFV-Norm: Verkleinerung der Spielfläche (Gesamtkosten: 50.000 DM; Gemeindeanteil: 30.000 DM)

Erste Austragung einer Leichtathletik-Vereinsmeisterschaft auf dem Sportplatz (Sieger Vierkampf: Dieter Haag, Dreikampf: Armin Harth)

Erneute Gründung einer Damen-Handballabteilung. (Im ganzen Saarland gab es nur 8 Damen-Handballmannschaften im Spielbetrieb)

Saison 1963/64

1. Mädchenhandballmannschaft: Saarlandmeister der Hallenrunde

1964

Gründung einer Sparte Tischtennis

1966

3 Jugendspieler des FCN schaffen den Sprung in die Saarlandauswahl: Raimund Oswald, Jürgen Scherer, Klaus Lang

Gründung der Hausfrauen-Turnabteilung

Feb-Apr 1966

Sichtung beim FCN: Entdeckung C-Jugendlicher Raimund Oswald auf Südwest- und Bundesebene durch DFB-Trainer Jupp Derwall, Dettmar Cramer und Udo Lattek (initiiert durch Arnold Zimmer)

30.04.1966

FCN-Talent Oswald steht als 15-Jähriger im Aufgebot der deutschen Schülernationalmannschaft in Wembley gegen England. Er bekommt als Auswechselspieler keine Spielzeit. Endergebnis: 2:1 für England vor 85.000 Zuschauern. Abends Einladung zum Dinner im Buckingham Palace von Queen Elisabeth II

02.05.1966

Raimund Oswalds zweites Spiel in der Schülernationalmannschaft. Erneut gegen England in York. Ergebnis: 1:0 für England. Oswald spielt von Beginn an und macht ein starkes Spiel.

Saison 1966/67

Abstieg der 1. Mannschaft aus der A-Klasse durch ein Entscheidungsspiel, nach 7-jähriger Zugehörigkeit

Saison 1967/68

Damen-Handballmannschaft steigt bei Hallenrunde in die Verbandsliga auf (Höchste saarländische Klasse)

Saison 1968/69

Aufstieg in die A-Klasse nach 2 Spielzeiten in der B-Klasse

Saison 1969/70

Wiederabstieg in die B-Klasse nach 1 Spielzeit

1970

Wegfall der Sparte Damen-Handball

1971

Gründung der Sparte Damenfußball

1973

Erste Pflichtspiele der Damen-Fußballmannschaft

1974/75

Bau der Flutlichtanlage (Finanzierung: Zuschuss Stadt St. Wendel, Spenden, Erhebliche Eigenmittel des FCN)

1975

Feier des 40-jährigem Vereinsjubiläums am Pfingstsportfest mit Ehrungen

Saison 1977/78

Meisterschaft der Damen-Fußballmannschaft in der Kreisklasse

08.01.1978

Aufstellung einer neuen Satzung; Beschluss zur Eintragung des Vereins als e.V. ins Vereinsregister beim Amtsgericht St. Wendel

Saison 1978/79

Meisterschaft der Damen-Fußballmannschaft in der Kreisklasse Nordsaar und Aufstieg in die Landesklasse

1980

Erster Gewinn der Stadtmeisterschaft der aktiven Fußballmannschaften in Hoof gegen den Verbandsligisten Bliesen mit 5:4 n.E. (0:0 n.V.)

1981

Zweiter Gewinn der Stadtmeisterschaft der aktiven Fußballmannschaften in St. Wendel gegen St. Wendel II 3:0

30.09.1981

Abschiedsspiel Dieter Haag gegen Borussia Neunkirchen Amateure 2:2

Nach 21 Jahren aktiver Laufbahn geht der "Kapitän" von Bord

Herbst 1983

Erneuerung der Sportplatzdecke. Unterstützung durch Ortsvorsteher Müller und Bürgermeister Bouillon

Saison 1983/84

Meisterschaft der 2. Mannschaft in der Kreisliga A Schaumberg (Reserve)

Die aktiven Mannschaften tragen ihre Heimspiele in Dörrenbach aus

30.04.1984

Einweihung des neuen Sportplatzes; Hauptspiele: Rote Jäger gegen St. Wendel und FCN gegen Holz

Saison 1986/87

Vizemeisterschaft der 1. Mannschaft in der Kreisliga A Schaumberg

Juni 1987

Erster Gewinn des Ostertalpokals in Fürth gegen   Lautenbach 7:3

01.10.1987

Gründung der Sparte Damengymnastik

07.09.1988

Sieg in der 4. Runde des Saarlandpokals zu Hause gegen Holz (2 Klassen höher) mit 2:0

Juni 1989

Zweiter Gewinn des Ostertalpokals in Fürth gegen Breitenbach 3:1

März 1989

Damenmannschaft zieht mit einem 3:2 Sieg gegen Oberkirchen in die Runde der letzten 4 Mannschaften im Saarlandpokal ein

Saison 1990/91

Meisterschaft der 1. + 2. Mannschaft in der Kreisliga A Schaumberg und Aufstieg in die Bezirksliga Nord

Juli 1993

Gewinn der Stadtmeisterschaft in Hoof gegen Leitersweiler 6:5 n.E. (2:2) (Siegprämie: 600 DM)

04.04.1994

Sieg in der 2. Runde des Saarlandpokals zu Hause gegen Verbandsligisten Hasborn mit 2:0

27.04.1994

Niederlage in der 3. Runde des Saarlandpokals zu Hause gegen Landesligisten Großrosseln (späterer Saarlandpokalsieger) mit 7:8 n.E. (1:1 n.V.)

Saison 1993/94

Meisterschaft der Damenmannschaft in der Bezirksliga

1995

Aufstieg der Damenmannschaft in die höchste saarländische Klasse, die Saarlandliga

1996

30 Jahre Hausfrauenturnabteilung,

25 Jahre Damenfußball beim FCN

Bandenwerbung erstmals mit 50 Werbepartnern

Juli 1996

Abriss altes und Baubeginn neues Sportheim (72 Helfer mit 3400 Arbeitsstunden)

September 1996

Gründung einer Sparte Skigymnastik

Saison 1996/97

Mädchen C- und D-Jugend Saarlandmeister

03.10.1997

Einweihungsfest neues Sportheim; Schirmherr Friedel Läpple

Saison 1997/98

Vizemeisterschaft der 1. Mannschaft in der Bezirksliga Nord

Mädchen C- und D-Jugend Saarlandmeister

Damen vermeiden den Abstieg aus der Landesliga durch eine Neugliederung

1998

Zuschuss der Stadt St. Wendel für Jugendarbeit in Höhe von 5.000,- DM

22.08.1998

Duathlon WM in St. Wendel; Helfergestellung Absperrung

Dezember 1998

Fertigstellung Sportheim; Wert: ca. 800.000,- DM

1999

Ehrung Jugendarbeit durch Sepp Herberger Stiftung mittels Urkunde

Helfergestellung Mountainbike-Weltcup in St. Wendel

Bandenwerbung erreicht eine Länge von 200 Metern

2000

Bau der Grillhütte und des Biergartens; Investition: 15.000,- DM

Helfergestellung Mountainbike-Weltcup in St. Wendel

Aufbau einer Internetpräsentation des 1. FCN

2001

Bau des Gartenhauses im Biergarten

30 Jahre Damenfußball beim 1. FCN

10-jährige Zugehörigkeit der Aktiven zur Bezirksliga Nord

2002

Helfergestellung Mountainbike-Weltcup in St. Wendel

26.07.2003

ADAC-Rallye; Stützpunkt Sportplatz

2003

Rücktritt von Hans Schmidt nach 14 Jahren als 1. Vorsitzender des Fördervereins

Helfergestellung Mountainbike-Weltcup in St. Wendel

Saison 2004/05

Sicherung des Klassenerhalts an Pfingsten 2005 durch einen 4:1 Sieg gegen Oberkirchen, vor stattlicher Kulisse

14.08.2004

ADAC-Rallye; Stützpunkt Sportplatz

2005

Gewinn Stadtpokal in Hoof mit einem 1:0 Sieg gegen Hoof

Beschluss zum Bau eines Kunstrasenplatzes und Anfrage Fördermittel über Präsentationsmappe bei SFV und Stadt

26.08.2005

ADAC-Rallye; Stützpunkt Sportplatz

2006

40 Jahre Hausfrauenturnabteilung

25.02.2006

Niederlage im Saarlandpokal Achtelfinale auf'm "Horeb" vor 300 Zuschauern gegen Landesligisten Noswendel/Wadern mit 2:3

Mai 2006

Beginn der Arbeiten Neubau Sportplatz durch Zaunarbeiten

Juni 2006

Zuschussgewährung Stadt 100.000,- € und Teilzahlung

12.08.2006

ADAC-Rallye; Stützpunkt Sportplatz

16.08.2006

Beginn der Spielfeldbauarbeiten durch eine Firma

03.12.2006

Erstes Heimspiel auf dem neuen Kunstrasen: Tabellenführer Steinbach/Dörsdorf wurde mit einem 6:0 Kantersieg vom Platz gefegt (bis Dato waren sie unbesiegt)

30.04.2006

600. Spiel von Michael Wedekind: zu Hause gegen Oberkirchen 4:2

2007

20 Jahre Damengymnastikabteilung

Sportplatz Außenarbeiten: Befestigung Bolz- und Parkplatz mit 150 Sattelzügen Schotter; Abschluss Zaunarbeiten

Zweite Teilzahlung Stadt St. Wendel

21. + 22.07.2007

Einweihung Kunstrasenplatz

Spiele: Aktive gegen Theley; Damen gegen Dirmingen

17.08.2007

ADAC-Rallye; Stützpunkt Sportplatz

30.09.2007

Thomas Kiefer erzielt im Auswärtsspiel in Hirstein beim 2:0 Sieg das 1.000 Tor des FCN in der Bezirksliga

2008

Timo Matheis ist mit 116 Toren bester Goalgetter des FCN in der 18-jährigen Bezirksligazugehörigkeit

3.+4. Teilzahlung Stadt St. Wendel

02.03.2008

500. Punktspiel des FCN in der Bezirksliga Nord zu Hause gegen Berschweiler 2:0

12. + 13.04.2008

Zeltbewirtschaftung Globus Marathon

21.05.2008

Übergabe Zuschuss 75.000,- € durch Sportplanungskommission

25.05.2008

Karriereende von Michael "Keke" Wedekind nach 25 Jahren aktiven Fußballspiels in der 1. Mannschaft (1984-2008) und über 650 Spielen mit 1 Tor und 1 Sieg (3:0) in Dirmingen.

Keke war mehrjährig meistgenannter Libero in der vom Saaramateur aufgestellten Mannschaft des Jahres.

2009

5.+6. Teilzahlung Stadt St. Wendel

21.05.2009

Damenfußball: Saarlandpokalendspiel in Bosen: FCN -Bardenbach 0:3

November 2009

Einmaliger Erfolg der A-Jugend: Aufstieg 2 Klassen höher durch Meisterschaft und 1. Platz der Zwischenrunde in die Bezirksliga (Zweithöchste saarländische Klasse)

2010

75 Jahre 1. FCN mit Jubiläumsfest an Pfingsten

40 Jahre "Alte Herren" (AH); Familienfest im Herbst

Teilnahme an der 1. gemeinsamen Zeltkirmes in Niederkirchen

Stand: Pfingsten 2010

 

Termine

Keine Termine